Wir schwärmen für die Kieler Innenstadt

Es ist unübersehbar: in der Kieler Innenstadt tut sich was.

In den nächsten zwei Jahren wird sich die Kieler Altstadt umfassen modernisieren und enorm an Aufenthaltsqualität gewinnen. Das zentrale Bauvorhaben ist der Kleine Kiel-Kanal an der Holstenbrücke, mit dem der ursprüngliche Wassergürtel um die Altstadt wieder vervollständigt wird.

Die neue Wasserverbindung mit 180 Meter Länge und rund 10 Meter Breite wird den Bootshafen mit dem Kleinen Kiel verbinden. Sie wird aus einem langgezogenen Wasserbecken im Norden und einem breiteren Wasserplatz im Süden vor dem LEIK bestehen. Treppenanlagen werden bis an die Wasserlinie heranführen, Grünflächen mit Bäumen zum Verweilen einladen und begehbare Holzdecks das Wasser erlebbar machen. Außerdem wird in Verlängerung der Kehdenstraße eine barrierefreie Fußgängerbrücke den Kleinen Kiel-Kanal überspannen und den Altstadtkern mit der neuen Haltestelle am Rathausplatz verbinden. Einen aktuellen Baustellenplan finden Sie hier: Baustellenplan
Der Bau führt natürlich zu veränderten Verkehrführungen, auch des ÖPNV. Welche Neuerungen Sie ab dem 3. September erwarten erfahren Sie in dieser Broschüre: kvg_linienfuehrung_innenstadt .
Und wussten Sie eigentlich, dass Sie in der Altstadt praktisch kostenlos parken können? Holen Sie sich bei uns die Informationsbroschüre dazu und fragen Sie bei Ihrem nächsten Einkauf nach einer Parkvergütung.